…ist unbegründet. Unsere Muskelfasern bestehen grob betrachtet aus zwei Typen: Dem langsamen und dem schnellen Typus. Der langsame Typus ermüdet langsamer; ein hoher Anteil an langsamen Muskeln ermöglicht gute Ausdauerleistungen. Der schnelle Typus erbringt seine Leistung nicht lange, aber dafür intensiver. Er ist für das Muskelwachstum relevant. Frauen haben von Natur aus mehr langsame und weniger schnelle Muskelfasern. Sie können daher nur begrenzt Muskelmasse aufbauen und müssen keine Angst haben, durch Krafttraining zum weiblichen Muskelprotz zu mutieren. Der Grund für diesen Unterschied zwischen Frauen und Männern liegt unter anderem bei den Hormonen: Frauen haben weniger für den Muskelaufbau zuständige Hormone (z.B. Testosteron). Krafttraining bei Frauen führt viel eher zu einer strafferen Muskulatur und erhöht wie jedes Training den Kalorienverbrauch.

Wie hoch ist dein täglicher Protein-Bedarf?

Proteine bestehen aus lebenswichtigen Aminosäuren, von denen der Körper einige nicht selber herstellen kann und deshalb täglich durch die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Gewicht | kg
Täglicher Bedarf
0
g
1be2b8051d89e0ff7e0fb058ea5d4ba4.jpeg